Scale with measuring tape
Quelle: Pexels

Alljährlich wiederholt sich das Spiel – in der kalten Jahreszeit wird gut gegessen und die Bikinifigur außen vorgelassen. Wenn dann die ersten warmen Tage ins Land treten, kommen die Sorgenfalten beim Tritt auf die Waage ins Gesicht. Wie die Bikinifigur für den kommenden Sommer retten?

Dieses Problem haben auch die Schönen und Reichen in Deutschland. Sie haben nur den Vorteil, dass sie sich einen persönlichen Trainer leisten können, der ihnen hilft, die Figur wieder auf „Vorwinter-Niveau“ zu bringen.

Spätestens wenn die Speckröllchen über die Hose quellen, ist für die meisten die Schmerzgrenze erreicht. Dann beginnt der harte Kampf gegen das eigene Körpergewicht und Diäten und Fitnessprogramme haben Hochkonjunktur.  Wer keine bestimmte Diät wählt, der greift oft auf die vielen Diät- Weisheiten zurück, denn die halten sich ja hartnäckig. Welche aber stimmen wirklich?

Diät-Weisheiten – Mythos oder Wahrheit

Abends essen macht dick: Stimmt nur zum Teil. Es stimmt, dass die Verdauung abends und nachts langsamer ist. Aber nur wer zuviel isst und sich nicht bewegt, wird dick. Egal zu welcher Tageszeit!

Wer Sport treibt, kann alles essen: Stimmt nicht ganz. Wer nach dem Sport 2 Tafeln Schokolade isst, nimmt auch nicht ab. Außerdem spielt es eine Rolle ab man 2 Stunden joggt oder 20 Minuten gemütlich Fahrrad fährt.

Viele kleine Mahlzeiten sind besser als drei große: Stimmt nur bedingt. Denn: Die Gefahr ist groß, dass aus vielen kleinen Mahlzeiten viele große Mahlzeiten werden.

Je mehr man beim Sport schwitzt, desto mehr nimmt man ab: Falsch! Bei Ausdauersport ist die richtige Pulsfrequenz entscheidend. Grob gilt, dass man sich auf jeden Fall noch unterhalten können muss, denn nur dann findet auch noch Fettverbrennung statt.

Alles klar mit den Abnehm-Mythen? Eine Zauberformel für das Abnehmen gibt es leider nicht! Dennoch kann man sagen, dass Crash- Diäten wenig sinnvoll für eine langfristige Gewichtsabnahme sind. Mit einem sinnvollen Programm aus Ernährung und Bewegung kann es jeder schaffen, sein Gewicht zu reduzieren und auch zu halten. Und einige der Abnehm-Mythen können dabei durchaus helfen.

Sie können den Bauchspeck auch bei einem mobilen Spiel in einem Online Casino, wie dem River Belle Casino loswerden, in dem Sie bei Ihrem Spaziergang eine Runde auf den modernen Spielautomaten spielen!

Online Roulette

Die Ernährung machts

Wer möchte nicht schnell abnehmen? Sie sind wahrscheinlich auch schon das eine oder andere Mal auf die Wunschvorstellung – schnell & leicht abzunehmen – einer Diät verfallen.

Es ist definitiv verlockend, in einer Woche 3 kg abzunehmen. Und weil es die Werbung immer wieder schafft, die Sehnsucht nach der perfekten Traumfigur zu wecken, ist die Bestellung für die Wunder-Abnehm-Shakes schon abgeschickt. Die Hoffnung, dass es diesmal klappt ist natürlich groß. Nur leider kommen Sie nach einer gewissen Zeit zum Entschluss, dass es wohl nicht das richtige war, um nachhaltig abzunehmen.

Spätestens nach dem ersten misslungenen Diät-Desaster sollten Sie die Finger davon lassen. Oder möchten Sie sich Ihr Leben lang mit Illusionen zufriedengeben?

Ernährung steht ganz oben

Hand aufs Herz: Wie viele Mahlzeiten pro Woche schlingen wir unbewusst in uns hinein – ohne groß darüber nachzudenken, hektisch und ungesund? Der moderne Alltag hindert viele Menschen daran, sich permanent gesund und zielgerichtet zu ernähren. Die Konsequenz: Der Körper bekommt zuviel oder zu wenig Energie. Es kommt zu Übergewicht oder man fühlt sich zu schwach. Beides setzt auf Dauer unsere Gesundheit aufs Spiel.

Eine ausgewogene Ernährung ist die Grundlage für die Erhaltung und Steigerung der körperlichen Fitness. Gleichzeitig spielt, was man isst, eine wichtige Rolle in der Prävention und Therapie von Krankheiten. Das gilt für jeden. Nicht nur für Freizeit- und Leistungssportler.

Kontinuierliches Training

Viele treiben ganz gezielt Sport um abzunehmen. Klar möchte man dafür wissen, mit welchen Disziplinen man die Fettpolster am besten zum Schmelzen bringt.

Wichtig zu wissen ist jedoch auch, dass Sie es alleine über die Bewegung schwer haben werden, (größere) Gewichtsverluste zu erzielen. In den meisten Fällen bedarf es zudem einer Anpassung der Ernährung. Denn das ist und bleibt immer noch der größte Hebel, um ungeliebte Kilos verschwinden zu lassen. Versuchen Sie also neben dem Sport, eine zumindest halbwegs ausgewogene und kalorienreduzierte Ernährung einzuhalten

Der effizienteste Sport für eine kontinuierliche Gewichtsabnahme ist Jogge:

Kein Sport sorgt für mehr Ausdauer und verbrennt dabei so viel Fett wie Joggen. Wenn Sie den besten Sport zum Abnehmen suchen – Joggen ist die Antwort. Eine Stunde Joggen kann bis zu 500 Kalorien verbrennen.

Beim Laufen beanspruchen Sie überwiegend Bein- und Hüftmuskulatur, daher empfiehlt es sich, zusätzlich ein Workout für die Rumpfmuskulatur einzuplanen. Mit gestärkten Muskeln erreichen Sie einen gesünderen Laufstil und eine höhere Verbrennung.

Neueinsteiger sollten vorsichtig beginnen, bei jedem Schritt wirkt etwa das Dreifache des eigenen Körpergewichts auf Fuß- und Kniegelenke. Joggen ist aber der perfekte und günstige Allwettersport für jede Jahreszeit, bei dem effizient die Pfunde purzeln.